header_startseite

Wie alles begann ...

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde 1989 der Förderverein der Deutschen Waldjugend NRW e. V. gegründet. Sein alleiniger Satzungszweck ist die Errichtung und der Betrieb des Waldjugendzentrums NRW. Er dient damit ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken und wird vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Ende der 1990-er Jahre wurde entschieden, das Waldjugendzentrum NRW in Viersen auf den Süchtelner Höhen zu errichten. Das im Jahre 2002 fertig gestellte Horsthaus der Waldjugendgruppe Viersen stellt den 1. Bauabschnitt  dar. Jetzt soll mit dem 2. Bauabschnitt ein weiterer und größerer Gebäudekomplex gebaut werden, welcher Viersen zu einem landesweiten Zentrum für die Waldjugendarbeit macht.


Bauzeichnung Landeszentrum Waldjugend NRW